Tibet Trail
Categories

Spende an Dr. Beat Richner (Beato Cello) in Kambodscha

Im vergangen Jahr durfte ich mit der JuraBikeSchool einen Gewinn von Fr. 600.00 verbuchen.

Dieser Gewinn geht vollumfänglich an das Kinderspital von Beat Richner in Siam Reap, Kambodscha. IBAN CH98 0900 0000 8006 0699 1

Auf meiner Bikereise durch Vietnam und Kambodscha besuchte ich das Kinderspital und war tief beeindruckt. Ich bin überzeugt, dass das Geld voll und ganz den kranken Kindern zugute kommt. Mit wenig Geld, viel erreicht wird, bei minimalem Verwaltungsaufwand.

K1024_DSCN0537 Diese Spende ist dank eurer aktiven Teilnahme an den Anlässen der JuraBikeSchool möglich.

Dafür möchte ich euch von ganzem Herzen danken.

Nun wünsche ich euch frohe Festtage, einen guten Start ins neue Jahr und freue mich auf viele erlebnisreiche Biketouren .

Auch im neuen Jahr fliessen die Einnahmen aus dem biken einer wohltätigen Institution ( Vorschläge willkommen) zu. So können wir mit biken gutes tun.

Bis im nächsten Jahr

Alex Kilchherr

Tibet – Trail 6.Sept. 2014

Am Samstag Morgen Starteten wir Im Vinschgau mit dem Shuttle Richtung Stilfserjoch. Nach über einer Stunde Autofahrt haben wir die 48 Kurven überwunden und laden unsere Biks bei der Tibethütte ab. Nach einer kurzen Schiebepassage montieren wir die Protektoren und  starten auf dem Tibet-Trail. Wir gönnen uns nur kurze verschnauf -Pausen den  wir wollen vor dem Mittag den Sessellift in Trafoi erreichen. Wir schaffen es locker und lassen uns mit dem Sessellift auf die Furkelhütte hinauf transportieren. Das Mittagessen lassen wir aus weil dunkle Regenwolken am Himmel aufziehen. Der Trail über sieben Brünnen nach Prad hinunter beginnt mit einer Steigung von ca.700m aber als wir die sieben Brunnen erreicht haben geht’s nur noch Abwärts. Singletrails vom feinsten!!! Auch in Prad gibt’s keine Pause und nach einer Stunde windschattenfahren auf der Via Claudia Augusta, durch die Apfelplantagen des Vinschgaus  erreichen wir unser Hotel Jagdhof und können am Dreiviertel Buffet unsere Reserven auffüllen. Der Blick auf den Velocompi zeigt, dass wir über 3000m hinunter gefahren sind. K1024_Tibet Trail jagdhof.com (4) K1024_Tibet Trail jagdhof.com (52) K1024_Tibet Trail jagdhof.com (57) K1024_Tibet Trail jagdhof.com (44) K1024_Tibet Trail jagdhof.com (97) K1024_Tibet Trail jagdhof.com (132) K1024_Tibet Trail jagdhof.com (122) K1024_Tibet Trail jagdhof.com (101) K1024_Tibet Trail jagdhof.com (65) K1024_Tibet Trail jagdhof.com (159) Tibet Trail jagdhof.com (1)

Mittwochstour vom 25. Juni 2014

Von Bubendorf rollten wir gemütlich nach Liestal. Bei der Cheditti begann die Steigung und führte uns bis auf die Wintersingerhöhe. Wir hatten Glück die Hersberger Schützen schauten die WM, so konnten wir hinter den Scheibenstand durch zurück zur Lausner Waldhütte. Nun folgte die letzte Steigung hinauf zum Aussichtsturm. Dem höchsten Punkt unserer Tour. Via Drei lauf Buchen, Elbis, Liestal fuhren wir zurück nach Liestal.

Distanz: 27 km,  Steigung: 650 m,  Dauer: 2h

K1024_IMG_0365

Mittwochtour vom 18. Juni 2014

Der Start zu Tour erfolgte wie schon oft in Bubendorf und führte uns via Ramlinsburg auf die Zunzgerhardt. Auf der ehem. Himmelsleiter, früher eine lange Treppe heute ein toller Trail, fuhren wir hinunter bis auf das Süd Portal des Ebenraintunnels und über die Treppe hinunter nach Sissach. In Zunzgen begann die zweite Steigung hinauf auf die Tennikerfluh. Auf schönen Trails liessen wir es bis hinunter nach Sissach krachen. In Itingen verdunkelte sich der Himmel rasant und schon bald fielen die ersten Tropfen. Doch das Gewitter hielt sich zurück, so dass wir trocken über die Zunzgerhardt und Ramlinsburg zurück nach Bubendorf kahmen. Kaum beim Auto angelangt schüttete es wie aus Kübeln.

Distanz: 30 km,  Steigung: 800 m,  Dauer: 2 h 15 min

K1024_IMG_0363

Mittwochstour vom 11. Juni 2014

Tagsüber herrschte eine brütende Hitze. 34°C zeigte das Thermometer am Nachmittag. Ich rechnete nicht mit vielen Teilnehmern, da die Tour mit 31km und fast 1000 hm recht anspruchsvoll war. Sechs Hitzeunempfindliche Biker nahmen die Tour unter die Räder und wurden mit schönen und anspruchsvollen Trails belohnt. Der erste Aufstieg auf den Gugger war meistes im Schatten und auf der Abfahrt nach Oberdorf spielte die Hitze keine Rolle. Dafür lief der Schweiss in Strömen bis wir die Fuchsfarm erreicht hatten.. Die Abfahrt nach Bennwil verlangte alles. Von Bennwil auf die Zunzgerhardt , Ramlinsburg und zurück nach Bubendorf wechselten sich kurze Aufstiege und knackige Trails ab.

Dauer: 2h45 min  /  Distanz: 31 km  / Steigung: 950m

DSCN0532

 

Mittwochstour vom 28. Mai 2014

Bei schönem nicht all zu warmem Wetter fuhren wir von Bubendorf in die erste Steigung nach Seltisberg und auf dem schönen Banntagsweglein hinunter ins Oristal. Die zweite Steigung führte uns über Nuglar  auf den Muni. Die Abfahrt ins Röserental war sehr rutschig und anspruchsvoll. Via Bad Schauenburg gelangten wir auf sehr steilem Weg,( 25%) auf die Schauenburg. Weiter über Stollen Häuser gelangten wir nach Gempen. Ab hier fuhren wir nur noch Trails vom Feinsten bis ins Oristal. Nun war entspannen und den Kreislauf herunterfahren angesagt bis zurück nach Bubendorf.

Distanz:  27.8 km  /  Steigung:  735 hm  /  Dauer:  2.15 hDSCN0347

Mittwochstour vom 21. Mai 2014

Bei schönstem Wetter, endlich in kurzen Hosen trafen wir uns in Eptingen hinter der Mineralquelle. Über Birch, Oberbölchen erreichten wir nach genau 500 hm den Bölchen. Eine rassige Abfahrt brachte  uns über die Südstrasse, Kallhöhe auf die Laufmatt. Nach weiteren 150 hm bergauf standen wir auf dem Walten und vor uns ein langer, anspruchsvoller Trail nach Eptingen zurück.

Distanz:  19 km  /  Steigung:  668 hm  /  Dauer. 1.5 h

005

Mittwochtour vom 14. Mai 2014

Trotz der nassen Witterung starteten wir  in Bubendorf. Via Liestal, Oristal, Büren erreichten wir die Büren Fluh. Wir hatten Glück und konnten den Schiessstand passieren bevor die Barriere heruntergelassen wurde. Der Bürentrail war sehr nass und aufgeweicht und verlangte volle Konzentration. Über den Militär-Schiessplatz Seltisberg gelangten wir zurück nach Bubendorf.

Distanz: 30 km,     Steigung: 600 hm,     Dauer, 2h

K1024_DSCN0377

Mittwochtour vom 7. Mai 2014

Die erste Mittwochstour führte uns von Bubendorf nach Rammlinsburg und hinunter nach Lausen. Via Zunzgerhardt gelangten wir wieder nach Rammlinsburg und zurück nach Bubendorf.

Distanz: 20 km,     Steigung: 550 hm,     Dauer: 1.5 h

K1024_DSCN0700 Kopie

Die besten Wünsche fürs 2014

Frohe Weihnachten  und ein erfolgreiches glückliches neues Jahr wünscht euch

AlexK1024_P1010759qq (2)

Ich freue mich auf gemeinsame Touren in der nächsten Saison

 

 

 

 

Translator
English

Skip to toolbar